Der Schulzzug rollt durchs Land

Veröffentlicht am 09.02.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Die Unterbezirkskonferenz der Straubinger Jusos vergangenen Sonntag im Reiterhof Gürster in Mitterfels stand ganz im Zeichen der kommenden Bundestagswahl. Neben Vertretern verschiedener SPD- und Juso-Gliederungen konnte der Straubinger Juso-Vorsitzende Lukas Butterworth auch einige Neumitglieder begrüßen. Dies zeige, dass der Schulzzug auch in Straubing angekommen sei. „Mehr als 3500 Menschen sind bundesweit in die SPD eingetreten, seit Martin Schulz seine Kandidatur bekannt gegeben hat“, so Butterworth. Die meisten davon seien im Juso-Alter.

Der kommissarische SPD-Unterbezirksvorsitzende Olaf Sommerfeld, der stellvertretende Juso-Landesvorsitzende Tobias Hartl und Benjamin Lettl vom SPD-Bezirksvorstand stimmten die Jusos im Anschluss mit ihren Grußworten auf die sehr wichtige Konferenz ein.

Im Anschluss blickte Butterworth auf die vielen Aktivitäten im vergangenen Jahr zurück, in denen vor allem der Kampf gegen Rassismus und für eine offene Gesellschaft im Mittelpunkt stand. So wurde unter anderem der Asylhelferkreis Mitterfels unter Leitung von Heinz Uekermann besucht und ein Aktionsplan gegen Homophobie auf die Beine gestellt. Außerdem habe man erfolgreich dafür gekämpft, dass die Brauerei Röhrl die „Grenzzaun-Halbe“ wieder vom Markt genommen habe.

Nach seinem Rechenschaftsbericht und einem Ausblick auf das Jahr 2017 schilderte die Juso-Bundesvorsitzende Johanna Uekermann die Lage der SPD in Bayern und im Bund. Auch, wenn es jetzt hier wie dort neue Vorsitzende und damit frischen Wind gebe, müssten die Jusos am Ball bleiben, damit mehr Politik für junge Menschen gemacht werde. „Der SPD-Kanzlerkandidat muss sich einsetzen für faire Bezahlung von Azubis, die überfällige Abschaffung der sachgrundlosen Befristung und mehr bezahlbaren Wohnraum“, so Uekermann.

Bei der anschließenden Wahl wurde Lukas Butterworth einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende unterstützen ihn künftig Sarah Hammerschick und Marvin Kliem. Ludwig Voglmeier fungiert weiterhin als Schriftführer und wird dabei von Torben Hüsing unterstützt. Als Beisitzerinnen und Beisitzer wurden Fabienne Bayer, Fred Schilling, Johanna Uekermann, Marco Rozek, Tobias Priesack und Julian Guggeis gewählt. Für die Bezirkskonferenz wurde neben Lukas Butterworth und Fabienne Bayer auch Sarah Hammerschick delegiert, die dort gemeinsam mit Marvin Kliem für den Juso-Bezirksvorstand kandidieren wird. Ersatzdelegierte für die Bezirkskonferenz sind Marco Rozek, Fred Schilling, Julian Guggeis und Tobias Priesack.

Insgesamt wurden bei der Unterbezirkskonferenz vier Anträge vorgestellt und angenommen. Der neu gewählte stellvertretende Vorsitzende Marvin Kliem brachte zwei davon ein. Er sprach sich darin für die innerverbandliche Stärkung von queeren Menschen aus. In einem weiteren Antrag forderte er ein stärker auf die Jugend ausgerichtetes Programm für die Bundestagswahl. Außerdem angenommen wurde der Antrag der neuen stellvertretenden Vorsitzenden Sarah Hammerschick zur Einführung des „Gelben Sacks“ in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen. Mit dem vierten Antrag wurde einstimmig beschlossen, sich weiterhin aktiv für eine offene Gesellschaft ohne Rassismus zu engagieren.

Zum Abschluss dankte Butterworth den Genossinnen und Genossen für ihr Engagement. Gemeinsam könne man jetzt mit Johanna Uekermann als Kandidatin in den Wahlkampf starten!

 

Homepage Jusos SR

Folge uns auf Facebook

MeinungsSTARK. Unser Blog.

Juso-Mitglied werden

SPD-Mitglied werden

Seminarprogramm 2016/17

Counter

Besucher:834417
Heute:15
Online:1